Archiv der Kategorie: Partnerschaften

WippAysl

WippAsyl bietet Flüchtlingen und Asylbewerbern in Wipperfürth zahlreiche Hilfen für den Alltag. Die Unterstützung erfolgt unkompliziert, persönlich und schnell. Kern unserer Arbeit ist ein Patensystem. Freiwillige Helferinnen und Helfer übernehmen dabei feste Patenschaften für einzelne Flüchtlinge oder ganze Familien. So wird eine direkte Hilfestellung ermöglicht, die Orientierung bietet. Von Mensch zu Mensch.

Außerdem sammelt die Initiative Sachspenden, die anschließend über das WippDepot an die Flüchtlinge verteilt werden. Eine Liste mit unseren aktuellen Bedarfen wird regelmäßig auf dieser Seite veröffentlicht. WippAsyl möchte nicht nur materielle Bedürfnisse stillen, sondern emotionale Sicherheit schaffen. Es ist uns ein Anliegen, Flüchtlingen, Asylbewerbern und ihren Kindern die soziale Eingliederung zu erleichtern und ihnen gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. In diesem Kontext vermitteln wir Sprachkurse, zahlreiche Kulturangebote und Freizeitaktivitäten.

WippAsyl ist eine zivilgesellschaftliche Organisation. Das heißt, sie ist unabhängig von parteipolitischen Inhalten, religiösen Ausrichtungen und verfolgt keinerlei wirtschaftliche Interessen. Durch unser Engagement möchten wir zu Dialog und kulturellem Austausch anregen. In Wipperfürth möchten wir eine Willkommenskultur aufbauen und pflegen. Wir wollen vermitteln, dass Themen wie Flucht und Verfolgung in unserer Gesellschaft jeden betreffen, direkt oder indirekt. Jeder Einzelne kann helfen und im eigenen Wirkungskreis sehr viel bewegen!

Hier geht es zur Homepage von WippAsyl.

Benefizfestival “ See you again – One world “ 28. Mai 2016 – Einlass 14 h

wir veranstalten am 28. Mai 2016 auf der Thier, Wüstenhof 9  ein großes Benefizfestival „See You Again – One World“ zugunsten der Wipperfürther Flüchtlingshilfe WippAsyl. Unsere Veranstaltung wird auf der Homepage von WippAsyl sowie auf der Facebookseite beworben.

Ich bitte Euch alle zukommen und bringt unsere neuen Mitbewohner mit, denn es soll ein Miteinander der Kulturen im Klang der Musik werden. Es werden mehrere Musikbands unterschiedlicher Musikrichtung auf der großen Bühne inmitten eine wunderschönen grünen Landschaft performen. Für Essen und Trinken ist auch gesorgt. Wer will, kann dort auch zelten.

WAI – WippArtInternational

Das Projekt „WAI“ – WippArtInternational wurde am 6. Mai 2016 gestartet –  ein neuer, junger Dozent ist angetreten, um sich engagiert und mit innovativen Ansätzen um dieses internationale Projekt, speziell ausgelegt auf geflüchtete junge Menschen, zu kümmern. Gemeinsam mit der Leitung des Kunstbahnhof „KuBa“ Wipperfürth und WippAsyl begann der Kurs mit 5 jungen Männern, betreut durch eine Ehrenamtlerin von WippAsyl, die den jungen Männern dadurch die Schwellenangst nehmen konnte. Der Dozent, Micha, hat die ersten Stunden genutzt, um sich mit den neuen Teilnehmern und Teilnehmerinnen bekannt zu machen, zu erzählen, und das erste Projekt zu besprechen. Es soll ein Graffiti-Projekt sein, welches in ein bereits bestehendes Gemeinschaftskunstwerk an der Nordtangente in Wipperfürth, dem Kunstprojekt Tangente, integriert werden soll.  Zudem werden mit Genehmigung der BEW Stromkästen im Wipperfürther Stadtgebiet gestaltet, Themenschwerpunkt, wie könnte es anders sein, wird alles sein, was mit Strom zu tun hat….Treffpunkt ist unter anderem auch unser Kunstmobil „Kuno“, welches an den verschiedenen Standorten im Stadtgebiet die jungen Menschen direkt ansprechen und abholen kann. Da immer wieder neue Teilnehmer hinzukommen oder auch wegbleiben ist es wichtig, eine flexible und übertragbare Kunst anzubieten, die am Ende zu einem professionellen und hochwertigen Ergebnis führt. Neue Herausforderungen warten….

Gefördert wird das Projekt „WAI“ zum Teil von der Voßebrecker Stiftung und WippAsyl  –  „Kuno auf Tour“ wird gefördert durch die LKJ NRW e.V. (Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V.)  über die LAG Kulturpädagogische Dienste/Jugendkunstschulen NRW e.V., so dass wir diese Projekte dank deren Unterstützung überhaupt beginnen konnten. Vielen Dank dafür!

Wir werden laufend über dieses tolle Projekt berichten, auf
unserer Facebook-Seite, im Newsletter und natürlich hier auf unserer Homepage!

Musikschule Wipperfürth – Hänsel & Gretel

Nachdem in den letzten Jahren bereits die Geschichten von Ritter Rost und dem Drachen Tabaluga erfolgreich auf die Bühne gebracht worden sind, widmete sich die Musikschule im November 2012 nun der Oper „Hänsel und Gretel“ von E. Humperdinck, von Georg Buchner in eine kindgerechte Fassung gebracht. Die Aufführung fand in der Alten Drahtzieherei statt und wurde von 100 Mitwirkenden gestaltet. Die musikalische Früherziehung sowie das Ballett waren ebenso beteiligt wie der Kinderchor und verschiedenen Gesangsklassen.

Das Bild für das Plakat stammt übrigens von Esther Marré, Teilnehmerin der Kurse „Bildende Kunst für Erwachse“ und „Malen für Unbegabte“.

Veranstaltungsplakat: PDF
Homepage: www.musikschule-wipperfuerth.de
Musikschulverwaltung msv@wipperfuerth.de

Fotos von der Generalprobe sind auf dem Picasa-Webalbum der Musikschule zu finden.