WAI – WippArtInternational

Das Projekt „WAI“ – WippArtInternational wurde am 6. Mai 2016 gestartet –  ein neuer, junger Dozent ist angetreten, um sich engagiert und mit innovativen Ansätzen um dieses internationale Projekt, speziell ausgelegt auf geflüchtete junge Menschen, zu kümmern. Gemeinsam mit der Leitung des Kunstbahnhof „KuBa“ Wipperfürth und WippAsyl begann der Kurs mit 5 jungen Männern, betreut durch eine Ehrenamtlerin von WippAsyl, die den jungen Männern dadurch die Schwellenangst nehmen konnte. Der Dozent, Micha, hat die ersten Stunden genutzt, um sich mit den neuen Teilnehmern und Teilnehmerinnen bekannt zu machen, zu erzählen, und das erste Projekt zu besprechen. Es soll ein Graffiti-Projekt sein, welches in ein bereits bestehendes Gemeinschaftskunstwerk an der Nordtangente in Wipperfürth, dem Kunstprojekt Tangente, integriert werden soll.  Zudem werden mit Genehmigung der BEW Stromkästen im Wipperfürther Stadtgebiet gestaltet, Themenschwerpunkt, wie könnte es anders sein, wird alles sein, was mit Strom zu tun hat….Treffpunkt ist unter anderem auch unser Kunstmobil „Kuno“, welches an den verschiedenen Standorten im Stadtgebiet die jungen Menschen direkt ansprechen und abholen kann. Da immer wieder neue Teilnehmer hinzukommen oder auch wegbleiben ist es wichtig, eine flexible und übertragbare Kunst anzubieten, die am Ende zu einem professionellen und hochwertigen Ergebnis führt. Neue Herausforderungen warten….

Gefördert wird das Projekt „WAI“ zum Teil von der Voßebrecker Stiftung und WippAsyl  –  „Kuno auf Tour“ wird gefördert durch die LKJ NRW e.V. (Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V.)  über die LAG Kulturpädagogische Dienste/Jugendkunstschulen NRW e.V., so dass wir diese Projekte dank deren Unterstützung überhaupt beginnen konnten. Vielen Dank dafür!

Wir werden laufend über dieses tolle Projekt berichten, auf
unserer Facebook-Seite, im Newsletter und natürlich hier auf unserer Homepage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.